Laden
Muladhara Wurzelchakra

Wurzelchakra für das Urvertrauen

Muladhara: Das Wurzelchakra ist das unterste Chakra und befindet sich auf der Höhe des Steißbeins. Der Name des Chakras kommt daher, da es uns „verwurzelt“ und uns energetisch mit der Erde verbindet. 

Dieses Chakra verbindet uns mit der physischen Welt, dem Irdischen. Auch der Sanskritname Mula = Wurzel und adhara = Stütze weist auf die essentielle Bedeutung des ersten Chakras hin. Das Wurzel- oder Basischakra steht für Stabilität; in ihm liegt die erste Bewusstseinsstufe des Menschen. Nach der Geburt erfährt der junge Mensch sich selbst zunächst als hilflos. Sein Bewusstsein ist Urvertrauen und Sicherheit.

Eine Störung kann sich körperlich z.B. in Verstopfungen, Kreuzschmerzen oder durch Knochenerkrankungen äußern. Seelisch tritt sie in Form von existentiellen Ängsten oder einem Mangel an Vertrauen zu anderen auf.

Das Wurzelchakra ist das unterste, erste Chakra. Ihm sind die Farbe rot, der Geruchsinn und das Element Erde zugeordnet und es steht für folgende Qualitäten bzw. Themen:

  • Grundlegende Lebensenergie
  • Verbindungspunkt zur Erdenergie, elektromagnetisches Feld, Erdmagnetismus.
  • Öffnung zur Kraft der Erde.
  • Sitz der Geschlechtskraft und der Sexualenergie.
  • Zentrum der Energieversorgung für den gesamten Organismus.
  • Wurzel für innere Sicherheit und schöpferische Kraft.

Organe: Beine, Geschlechtsorgane

Wenn du wissen möchtest, welche Funktion die sieben Hauptchakren haben: hier findest du eine kurze Übersicht!

Quellen:
www.lichtkreis.at
Innen.Außen: Das Yoga-Chaka-Buch von Elena Lustig und Annette Söhnlein

Eine Antwort schreiben