Laden
Waldbaden-Baum-Stärke_Leonie

Fest verwurzelt wie ein Baum

Wenn wir Yoga praktizieren, wollen wir auch Ausgeglichenheit oder Balance erreichen. Genau diese Qualität können wir mit stehenden Positionen wie dem Baum – ganz besonders im Freien – wunderbar üben. 

Stehst du wacklig auf einem Bein am Boden? Macht nichts, auch Bäume wiegen sich im Wind! Gib dir Zeit und lass dein Gleichgewicht in und von der Baum-Haltung trainieren. Am besten konzentrierst du dich darauf, wie sehr der Baum (Vrksanana) dich erdet, deine Wurzeln über deine Füße in die Erde ragen und genießt diese Verbindung mit dem Boden und der Welt. Auch und gerade wenn es wackelt – atme tief ein und aus und bleib bei dir und der Asana.

Waldbaden Baum Stärke Bäume

Der Baum ist eine schöne Grundlagen-Übung, die neben dem Gleichgewicht auch deinen Fokus schult, die Muskulatur deines ganzen Körpers stärkt und durch die Konzentration deinen Geist beruhigt.

Gerade in der Natur merken wir, wie viel Energie wir durch Asanas wie den Baum (Vrksasana) oder auch die Berghaltung (Tadasana) aufnehmen. Praktiziere öfters mal im Freien und baue anschließend diese Haltungen in deine Yogapraxis ein. Atme tief ein, hol dir deine Erinnerung an den schönen Waldplatz zurück und spüre beim Ausatmen wie du tief entspannen kannst. Und wenn du

Wir praktizieren diese stehenden Positionen auch als Ausgleich zu anstrengenderen Asanas und als Ergänzung zum Sonnengruß. Immer im Bewusstsein, dass wir uns mit der Welt um uns herum verbinden. Schlag mit Vriksasana deine Wurzeln und genieße die beruhigende Wirkung, die deine Konzentration ganz von selbst mit sich bringt.

Namasté!
Deine YogaGen Yogins

 

Eine Antwort schreiben