Laden

Rückbeugen für Herz und Lunge

Leonie lenkt im heutigen Kurz-Video unser Aufmerksamkeit auf die Wirkung von Rückbeugen. Sie helfen unser Herz zu öffnen und wirken stark energetisch. Hör beim Üben in dich hinein, wie sich eventuell auftretende Ängste auch in Selbstbewusstsein und Stärke transformieren können!

Auf der körperlichen Ebene öffnen Rückbeugen den Brustkorb, geben den Lungen viel Raum und ermöglichen damit ein tiefes Atmen. Eine Wohltat nach einem langen Tag, an dem wir viel gesessen sind oder auch um uns über den Atem zu zentrieren und wieder bei uns anzukommen.

  • Marjaryasana (Katze):
    dehnt und kräftigt den Rücken, die Schultern, den Nacken und die Halswirbel, erdet und entspannt;
  • Bitilasana (Kuh):
    öffnet den Brustkorb, Mobilisierung der Wirbelsäule, stärkt den Bauch – und dient gleichzeitig als ideale Vorbereitung für Rückbeugen;
  • Dhanurasana (Bogen):
    trainiert Gesäß -und Bauchmuskel; vermindert krumme Haltung; stärkt Rücken, Schultern und Wirbelsäule; regt Verdauung an;
  • Ustrasana (Kamel):
    streckt die Wirbelsäule, Brust und Bauchmuskeln, stärkt die Gesäß und Oberschenkelmuskulatur, aktiviert das Halschakra;
  • Chakrasana (Rad):
    dehnt den gesamten Körper, besonders die Wirbelsäule, die Arme und die Beine; regt die Aktivität der Bauchorgane an; bringt den Kreislauf in Schwung;

Rückbeugen from YogaGen on Vimeo.

Eine Antwort schreiben