Laden
Pause einlegen, Powernap, Nickerchen YogaGen

Frühlingsmüde? Nickerchen-Power!

Ob als regelmäßiger Mittagsschlaf oder als Powernap zwischendurch: Ein Nickerchen tut gut, gibt einen Frische-Kick und macht uns fröhlich. 

Frisch und fröhlich – genau so wollen wir in den Frühling starten – ein Mittagsschläfchen kann dabei helfen. «Inemuri» nennen Japaner den Kurzschlaf zwischendurch. Von unseren südlichen Nachbarn kennen wir die „Siesta“, die ausgedehnte Mittagsrast, die dort ganz ohne Altersbeschränkung zelebriert wird. Hierzulande ist der Mittagsschlaf eher bei Kindern und Älteren üblich g

Sich mittags aufs Ohr legen klingt entspannt – und ist erwiesenermaßen gesund 🙂

Nickerchen sind gesundheitsfördernd
Schlaf, Nickerchen, Powernap, YogaGenDas Schläfchen zwischendurch von max. 30 Minuten verringert Stress und erhöht die Aufmerksamkeit. Gerade wäre ein kurzer Mittagsschlaf besonders Berufstätigen anzuraten. Darum setzen sich auch hierzulande manche Mediziner für Ruheräume in Betrieben ein. Mediziner sagen, dass ein regelmäßiger Mittagsschlaf auch schädlichen Auswirkungen von Stress entgegenwirken kann – besonders stressbedingten Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dabei solltest du nur eines beachten: Dass der Kurzschlaf den erholsamen Nachtschlaf nicht ersetzen kann.

Japan als Vorreiter des gesunden Schlafs?
Wenn Mitarbeiter am Schreibtisch oder während der Mittagspause in der Kantine kurz schlafen, ist das dort nicht ungewöhnlich. Japaner können scheinbar überall schlafen: Besonders in der U-Bahn am Weg zur Arbeit, ob sitzend oder im Stehen. Eine Internetfirma stellt ihren Mitarbeitern eigens 30 Sofas in einem Konferenzraum für den Power Nap zur Verfügung. Und es gibt in Tokio sogar Cafés, die sich auf Power Napping spezialisiert haben: 10 Minuten Power Nap sind dort für ca. 1 Euro zu haben.

Wenn das japanische Gesundheitsministerium in seinen Richtlinien ausdrücklich einen Kurzschlaf am frühen Nachmittag empfiehlt, hat das nicht nur kulturelle Gründe. Denn wenig zu schlafen gilt dort seit langem als ein Zeichen für harte Arbeit, Fleiß und Überstunden. «Fumin Fukyu» (Ohne Schlaf, ohne Pause) gilt in der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt als erstrebenswerter Arbeitsethos. Untersuchungen sprechen davon, dass Japaner mit etwa sechs Std. und 22 Minuten täglich weniger schlafen als Menschen in Ländern wie Deutschland, Großbrittanien, den USA, Mexiko und Kanada.

Nach dem Essen: Besser spazieren oder schlafen?
Da war doch noch was: Der Verdauungsspaziergang! Auch eine gesunde Variante des Mittagsteilers Wenn du also nicht viel gegessen hast, ist ein Mittagsschläfchen genau so gesund. Wie das Wort schon sagt, legt der Verdauungsspaziergang nahe, dass du mit etwas Bewegung auch deine Verdauung ankurbelst. Also – du entscheidest ganz individuell, was für dich jetzt und heute bessere Dienste leistet.

Wir wünschen schonmal „Gute Mittagsruhe“!

Bilder: Pixabay

Eine Antwort schreiben