Laden

Mantra

Jeder der es schon selbst probiert hat, weiß: Das Chanten von Mantras wirkt heilsam und befreiend. Das Wort Mantra stammt aus dem Sanskrit und wird mit „Spruch, Lied, Hymne“ übersetzt.

Das Wort „Mantra“ setzt sich aus „manas“ und „tra“ zusammen.

  • „Manas“ (Geist, Verstand) umfasst die gesamte Gedanken- und Gefühlswelt mit ihren Wünschen und Ängsten.
  • „Tra“ (Werkzeug für) steht für die rettende oder beschützende Wirkung.

Heilige Silben

Mantras oder Mantren – beide Schreibweisen sind verbreitet – sind also Wortfolgen, die eine sammelnde Wirkung auf das Gemüt ausüben. Früher wurden Mantren nur mündlich vom Lehrer an seine Schüler weitergegeben, der über das Wissen des Mantra Yoga verfügt.

Die heiligen Silben oder Worte entwickeln durch ihren „Klangkörper“ eine spirituelle Kraft und versetzen den Rezitierenden in die Energieschwingung, die dem Mantra innewohnt. Durch das wiederholte Aussprechen, Singen oder in Gedanken rezitieren, soll das Mantra die Kraft der Klangschwingung im Hier und Jetzt manifestieren.

Ein Mantra kann auch als Träger von Energie verstanden werden, der hilft, um universelle Heilenergien zu aktivieren.

Welche Mantras gibt es?

Alle spirituellen Mantras wenden sich an eine Gottheit und tragen einen Samen (Bija) sowie kosmische Energie (Shakti). Über eine mögliche Einteilung von Mantren bzw. Mantras findet ihr in Kürze noch einen Beitrag. Hier findet ihr mehr über das bekannteste Bija Mantra OM, das als kosmischer Urklang gilt.

  • Im Satnam Verlag findet ihr Bücher, CDs und Unterlagen zu Kundalini-Mantras;
  • Wer mp3-Downloads vorzieht, findet diese bei Mantradownload als einzelne Tracks oder gesammelte CDs

 

 

Ähnliche Einträge