Laden

Herzchakra-Flow mit Leonie

Anahata: Es ist die Mitte, die uns Stabilität verleiht. Ein ausgeglichenes Herzchakra trägt die Qualität des Ausgleichs, der Liebe und des Mitgefühls in sich. Mit Leonies Flow kannst du diese Qualitäten stärken!

Ein ausgeglichenes Herzchakra den Raum, das Positive genau annehmen zu können, wie das Negative. Nachdem die Suche nach Liebe im Äußeren sich erschöpft hat, begreifen wir endlich, dass wir selbst die Quelle der Liebe sind, die wir so sehr gesucht haben. Wir begreifen, dass Liebe immer aus der Ganzheit fließt, nicht aus Bedürftigkeit. 

Blockaden im Herzchakra äußern sich zB in Angst vor Zurückweisung oder Liebe zu empfangen und verletzlich zu sein. Als viertes Chakra liegt es in der Mitte der 7 Hauptchakren: die unteren stehen für Stabilität, die oberen für Freiheit.

Erfahre mehr über das Herzchakra bzw. Anahata-Chakra (Anahata = unverletzt)

Unterhalb des Videos haben wir für dich die Übungen aus dem Anahata-Flow kurz beschrieben!

  • Phalakasana (Plank)
    Stärkt das Selbstvertrauen, strafft die Bauch – ,Arm – und Beinmuskulatur;
  • Dhanurasana (Bogen)
    trainiert Gesäß -und Bauchmuskel; vermindert krumme Haltung; stärkt Rücken, Schultern und Wirbelsäule; regt Verdauung an;
  • Marjaryasana (Katze)
    dehnt und kräftigt den Rücken, die Schultern, den Nacken und die Halswirbel, erdet und entspannt;
  • Bitilasana (Kuh)
    öffnet den Brustkorb, Mobilisierung der Wirbelsäule, stärkt den Bauch – und ist gleichzeitig die ideale Vorbereitung für Rückbeugen;
  • Uttana Shishosana, Anahatasana (Puppy Pose)
    Dehnt Schultern und Wirbelsäule, öffnet das Herz;
  • Ustrasana (Kamel)
    streckt die Wirbelsäule, Brust und Bauchmuskeln, stärkt die Gesäß und Oberschenkelmuskulatur, aktiviert das Halschakra;
  • Virabhadrasana 1 (Krieger 1)
    fördert Ausdauer, Balance und Stärke, regt die Verdauung an;
  • Virabhadrasana 2 (Krieger 2)
    öffnet den Schulter – und Brustbereich, dehnt die Leisten und Oberschenkel, steigert das Selbstbewusstsein;
  • Viparita Virabhadrasana (friedvoller Krieger)
    dehnt den seitlichen Oberkörper, beugt Schmerzen im unteren Rücken vor, öffnet und stärkt die Hüfte;

Hier haben wir für dich eine Übersicht aller sieben Hauptchakras und ihrer Qualitäten zusammen gestellt!

Kurzübersicht über die 7 Hauptchakren (von oben nach unten betrachtet)

  1. Kronenchakra             Tor zum höheren Selbst
  2. Stirnchakra                  Verbindung zur inkarnierten Seele
  3. Halschakra                   Seelischer Ausdruck auf Erden
  4. Herzchakra                  Verbindung zur höheren Liebe
  5. Solarplexus Chakra  Gedankenmuster & Glaubenssätze
  6. Sakralchakra               Emotionen & Sexualität
  7. Wurzelchakra             Materialität, Vertrauen, Erdung

Die Einzelbeiträge zu den jeweiligen Qualitäten bzw. die Flows von Leonie, um das betreffende Chakra zu stärken, findest du hier:

1. Chakra (von unten) MULADHARA

2. Chakra (von unten) SVADHISHTHANA

3. Chakra (von unten) MANIPURA

Eine Antwort schreiben