Laden

Gute Nacht Übungen (Teil 2)

Diese kleine aber feine Gute-Nacht Übungsserie hat Leonie für uns zusammen gestellt: Einfache, wunderbar wirksame Asanas, die dich beim Einschlafen unterstützen werden.
 
Unser Tipp: Am besten hältst du jede Asana mindestens fünf tiefe Ein- und Aus-Atemzüge lang, gerne auch länger!
Bilder und Wirkungen zum ersten Teil der Asanas …
  • Stellung des Kindes – Balasana
  • Kuh – Bitilasana
  • Katze – Marjaryasana
  • Herabschauender Hund – Adho Mukha Shvanasana
  • Boot – Shalabasana

findet ihr hier. Weiter geht es mit:

Sitzende Vorwärtsbeuge – Paschimotasana

  • entzerrt die Wirbelsäule und
  • harmonisiert die Verdauungsorgane

Schulterstand – Sarvangasana
  • entlastet die Organe
  • wirkt durch den Energierückfluß verjüngend

Pflug – Halasana
  • wirkt energetisierend und ausgleichend auf das Herz- Kreislaufsystem
  • reguliert die Schilddrüsenfunktion
  • wenn du möchtest, kannst du auch die Knie neben den Ohren ablegen

  

Happy Baby – Ananda Balasana 
  • dehnt und entspannt die gesamte Wirbelsäule
  • öffnet Hüften weit, was für zusätzliche Entspannung sorgt…

Totenstellung – Shavasana 
  • löst letzte Verspannungen in Körper und Geit nach den Gute Nacht Übungen
  • beruhigt und vertieft den Atem
  • wirkt positiv auf das Selbstbewusstsein

Vielleicht magst du dich für das „Gute Nacht“-Shavasana schon ins Bett legen – und dann sanft entschlummern….

Gute Nacht und liebe Grüße, Leonie

Eine Antwort schreiben