Laden
Gayatri Mantra

Gayatri-Mantra für Erleuchtung

Das Gayatri-Mantra wendet sich an den Aspekt der Sonne (Savitri) und meint damit die „Sonne der Wahrheit“ am spirituellen Firmament. Gesungen wird es am besten zu den „drei Sadhyas“: Morgens, mittags und abends.

Gayatri (Sanskrit für Hymnus) ist das Versmaß und benennt im Hinduismus die bedeutendste vedische Hymne, das Gayatri-Mantra. Die idealen Zeiten das Mantra zu singen sind dreimal am Tag: zur Morgendämmerung, zur Mittagszeit und zur Abenddämmerung.  Es wird gesagt, dass der höchste Nutzen erreicht wird, wenn das Mantra 108-mal gesungen wird. Wenn weniger Zeit ist, kann man es auch 3-, 9- oder 18-mal singen.

Das Gayatri Mantra ist lt. Tradition die „Mutter der Reden“ und für viele Hindus das tägliche Gebet. Es wendet sich jedoch nicht an eine personale Gottheit, sondern an die Sonne als sichtbare Repräsentation des Höchsten: Neben der Lobpreisung enthält es die Bitte um geistige ErleuchtungSavitri ist der Schöpfer des Alls (die Wurzel su bedeutet: gebären, Stärke verlieren, antreiben usw.).

Die erste Zeile, die aus dem Yajurveda stammt, bedeutet:

Om, Erde (bhūr) Luftraum (bhuvaḥ), Himmel (svaḥ)!

Er ist als Schöpfer, der der alle entlässt und regt alle Formen zu ihrer Existenz an. Er ist die spirituelle Sonne an der höchsten Spitze der Schöpfung und Er ist es, den wir uns in dem Himmelskörper der Sonne auf der physischen Ebene unseres Universums vorstellen. Er ist die Wahrheitssonne, die einzige Quelle des Lichts und Lebens und das Ziel lebenslanger Hingabe und das Objekt wiederholter Visionen der Seher der Veden (I.22.20).

Quelle: Wikipedia

Eine Antwort schreiben