Laden
Loslassen als Schlüssel zum Glück. Frühling, Frühlingsputz

Das kann weg: Loslassen und ausmisten

Der Frühling ist die beste Zeit zum Ausmisten, Ordnung schaffen und Wegwerfen. Die Vorteile liegen auf der Hand – und sich auch yogisch – denn: Der große Frühjahrsputz beseitigt nicht nur Chaos im Haus, sondern bringt auch die Seele wieder in Gleichklang.

Wenn die Knospen sprießen und die Farben leuchten, beginnt eine Zeit des Aufbruchs. Daher haben wir Leonies „Detox“-Flow zum Loslassen auch nicht ganz zufällig im Frühling veröffentlicht. Aber wusstest du, dass du mit Reinigen, Entrümpeln und Aufhübschen auch „loszulassen“ praktizierst?

Loslassen als Schlüssel zum Glück. Frühling, FrühlingsputzVielleicht gibt dir diese Gewissheit den nötigen Elan, mit einem schon länger geplante „Reinemachen“ zu starten! Denk einfach daran: Alles was du loslässt, macht Platz für Neues! Indem Altes weg kann, schenkst deiner Seele Leichtigkeit und dir Raum für … das Freude, Leben und Liebe 🙂

Ausmisten und Loslassen

Warum ist der Frühling die ideale Jahreszeit zum Ausmisten? Wissenschaftliche Studien belegen, dass die helleren Tage unsere Energien wecken, denn Tageslicht regt die Produktion des stimmungsaufhellenden Hormons Serotonin an. Die neu erwachten Lebensgeister spornen uns an, weil wir im Frühling das Bedürfnis verspüren, unserem Heim eine Rundumerneuerung zu gönnen. Schon die alten Kelten reinigten ihre Hütten zu Beginn der wärmeren Jahreszeit überaus gründlich, denn Schmutz und Staub galten als Unterschlupf für böse Geister und Auslöser für Unheil.

Falls du jetzt nochmal Lust bekommen hast, Leonies Detox-Übungen in deine Übungssequenz einzubinden – mach mit!

Eine Antwort schreiben