Laden
die sieben Hauptchakren Yogagen

Was sind Chakras?

Was versteht man unter Chakras? Es handelt sich um Energiefelder, die entlang unserer Wirbelsäule angeordnet sind und sich in unserem Körper manifestieren. Jedes Chakra steht für eine bestimmte Qualität bzw. Themen.

Die Energiefelder „rotieren“ an bestimmten Stellen im Körper, die auch „Räder“ genannt werden. Wir stellen kurz die sieben Hauptchakras vor, zu denen wir in den nächsten Wochen Erklärungen und auch Flows zum Stärken der jeweiligen Chakras/Chakren zeigen werden.

Kurzübersicht über die 7 Hauptchakren (unten nach oben)

  1. Wurzelchakra     Materialität, Vertrauen, Erdung
  2. Sakralchakra      Emotionen & Sexualität
  3. Solarplexus ChakraGedankenmuster & Glaubenssätze
  4. Herzchakra         Verbindung zur höheren Liebe
  5. Halschakra          Seelischer Ausdruck auf Erden
  6. Stirnchakra         Verbindung zur inkarnierten Seele
  7. Kronenchakra    Tor zum höheren Selbst

Erstes Chakra – Rot
Wurzelchakra: Materialität, Vertrauen, Erdung

  • Grundlegende Lebensenergie
  • Verbindungspunkt zur Erdenergie, elektromagnetisches Feld, Erdmagnetismus.
  • Öffnung zur Kraft der Erde.
  • Sitz der Geschlechtskraft und der Sexualenergie.
  • Zentrum der Energieversorgung für den gesamten Organismus.
  • Wurzel für innere Sicherheit und schöpferische Kraft.

Organe und Körperregionen: Beine, Geschlechtsorgane

Zweites Chakra – Orange
Sakralchakra: Emotionen & Sexualität

  • Steuerung von Verdauung, Kreislauf und Blutdruck.
  • Mit tiefverwurzelten Instinkttrieben des Unbewussten verbunden.
  • Sitz des Ego.

Die sogenannte Mitte, das Bei-sich-selbst-Sein. Zentrum, in der östlichen Mystik Hara genannt. Wer im Hara verwurzelt ist, befindet sich in harmonischer Übereinstimmung mit dem Augenblick, dem Hier und Jetzt. Besteht im Hara keine günstige Verbindung, fehlt der Kontakt und das Vertrauen in die eigene Person, ein Mangel an Grundvertrauen.

Organe und Körperregionen: Wirbelsäule, Nieren, Blase, Nervensystem

Drittes Chakra – Gelb
Solarplexus Chakra: Gedankenmuster & Glaubenssätze

  • Verbindung zum Unbewussten.
  • Emotion. Ebene der Freiheit.
  • Umwandeln von Grobstofflichem in Feinstoffliches.
  • Enge Verbindung mit den Gefühlen, Verarbeitung von Eindrücken.

Ein angespannter Solarplexus drückt Angst und Aggression aus. Erst mit dem Loslassen entsteht Freiheit und Zustrom zum Herzzentrum, dem Anahata-Chakra.

Organe und Körperregionen: Oberbauchorgane, Magen, Gallenblase, Leber, Milz, unbewußtes Nervensystem

Viertes Chakra – Grün
Herzchakra: Verbindung zur höheren Liebe

  • Ausweiten und Freilassen der Gefühle – intuitives Verstehen.

Sitz der Weisheit, des Verständnisses und der Herzenswärme, auch der universellen Liebe. Heilkraft und seherische Fähigkeiten.

Organe: Herz, unterer Zungenbereich, Blutkreislauf

Fünftes Chakra – Hellblau
Halschakra: Seelischer Ausdruck auf Erden

  • Kommunikation und jener Ort, wo sich der Impuls in das Wort verwandelt.
  • Verbindung Innenwelt zur Außenwelt, das Sprechen.

Organe und Körperregionen: Halsgebiet, Nacken, Stimmbänder, Luftröhre und oberer Lungenbereich, Speiseröhre, Arme

Sechstes Chakra – Indigoblau
Stirnchakra: Verbindung zur inkarnierten Seele

  • Inneres Auge – inneres und tieferes Sehen.
  • Sitz der psychischen Kraft und geistige Ausstrahlung nach außen.

Intuitives Wissen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Organe und Körperregionen: Gehirn, Augen, Nase, Ohren, Teil des Nervensystems

Siebtes Chakra – Violett
Kronenchakra: Tor zum höheren Selbst

  • Geistige Kraft.
  • Eingang in kosmisches Wissen und Erweckung des Selbst.
  • Intuition für kosmische Energie.

Aus dieser Ebene kommt die höchste Heilkraft.

Organe bzw. Körperregion: Gehirn

 

Eine Antwort schreiben