Laden
Flow Wurzelchakra

108 Sonnengrüße zur Wintersonnenwende

108 gilt als eine Glück verheißende und bedeutende Zahl im Hinduismus. Wohl auch weil es 108 Namen von indischen Gottheiten gibt – und 108 Energiepunkte.

Der Sonnengruß (Sanskrit: Surya Namaskar) ist eine aufeinander abgestimmte Abfolge von 12 Yoga-Übungen,die fließend miteinander verbunden werden. Diese werden als eine dynamische Übungsfolge mehrmals wiederholt. Die körperlichen, psychischen und physische Wirkungen der einzelne „Asanas“ davon hat  Wirkung(en), die sich in Kombination und bei mehrfacher Wiederholung des Sonnengrußes verstärken.

So wirkt der Sonnengruß:
Da die Bewegungen des Sonnengrußes in Einklang mit der Atmung ausgeführt werden, verbindest du Körper und Geist: Du aktivierst den Körper und bringst die Energien zum Fließen. Der Sonnengruß aktiviert Chakren und stärkt bei mehrfacher Wiederholung den gesamten Körper. Wenn dir die Zeit für eine ausführliche tägliche Praxis fehlt, dann sind täglich 5 bis 10 Sonnengrüßen schon ein guter Start!

  • 108 Energielinien laufen zusammen um das Herz-Chakra zu bilden
  • Eine Mala hat 108 Perlen
  • Zahlenbedeutung lt. Numerologie
    1 für Gott steht oder die höhere Wahrheit
    0 steht für Leere und Vollständigkeit in der spirituellen Praxis
    8 steht für Unendlichkeit und Ewigkeit. Daraus ergibt sich die …
  • Zahl der Weisheit 1 + 0 + 8 = 9
    Die Zahl 9 gilt als dieZahl der Weisheit und steht für die höchste Vollendung:
    Jedes ganze Teilergebnis der Zahl 108 ergibt addiert die Zahl 9 (108 / 3 = 36  ->  3 + 6 = 9)
  • Sonne und Erde
    Der Durchmesser der Sonne hat den 108-fachen Durchmesser der Erde. Und der Abstand von der Sonne zur Erde beträgt 108 Mal den Durchmesser der Sonne.
  • Buddhismus und Gefühle
    Der tibetische Buddhismus kennt es 108 Störgefühle:
    36 auf die Vergangenheit, 36 in der Gegenwart und 36 die auf die Zukunft bezogene.
  • 108 Namen für indische Gottheiten
    108 Namen von Shiva, aber auch von Vishnu, Ganesha, Saraswati, Durga, Lakshmi, Krishna, Swami Sivananda usw.

Quelle: https://www.miramalas.com

Eine Antwort schreiben